🇦🇹🇦🇹🇦🇹 Mr. Fetish Austria 2022 Contestants 🇦🇹🇦🇹🇦🇹🇦🇹

Hier präsentieren wir euch unserer 2 Kandidaten für die Mr. Fetish Austria Wahl 2022 bei Vienna Fetish Spring.

🕺Kandidat 1: Georg aus Graz
🕺Kandidat 2: Kilian aus Wien

Die nächsten Tag werden wir euch die Kandidaten einzeln vorstellen, über ihre Mission wenn sie Mr. Fetish Austria werden, berichten und auch Details zur Wahl und dem Programm bei Vienna Fetish Spring liefern!
Schon jetzt wünschen wir den 2 alles Gute und viel Erfolg!

We proudly present you our 2 contestants for the Mr. Fetish Austria election 2022 at Vienna Fetish Spring.

🕺Contestant 1: Georg from Graz
🕺Contestant 2: Kilian from Vienna

Over the next few days we will introduce you to the candidates in detail, their plans and mission if they become Mr. Fetish Austria and also provide details on the election itself and the events at Vienna Fetish Spring!
All the best already now for our 2 amazing contestants!

– – – – – – – –

 

 

🕺Contestant 1: Georg from Graz

***
Georg aus Graz und seine Mission in aller Kürze:
#Elektrotechnik #Musiker #ehemaliger_Escort #Sonnenbrille #Leder #Bären Mr. #Bear Austria 2015 #sapiosexuell #Fetisch im klassischen #Konzert
Mission: inklusives #Charity-Event #Gebärdendolmetsch #Kontakte pflegen und erweitern #Zusammenhalt und gegenseitiger #Respekt
Motto: Lieber jetzt als später, und grundsätzlich ja statt nein.
***
Ich habe Elektrotechnik und Musik studiert und dabei eine schöne Zeit lang freiwillig als Escort gearbeitet, jetzt bin ich hauptsächlich als freischaffender Musiker, Performance Artist und Feldenkraislehrer unterwegs. Ich werde manchmal für Filmproduktionen gecastet und drehe gerne an Rubik’s Cubes herum. Ich unterhalte mich neben Deutsch und English auch gerne in österreichischer Gebärdensprache (ÖGS), Französisch und Italienisch.
Nachdem ich 2015 zum Mr. Bear Austria gewählt worden bin, hab ich erst so richtig angefangen, in die Fetisch-Szene einzutauchen und auf dem Weg sehr liebe Leute auf großartigen Festivals kennengelernt.
Ich selber trage sehr gern Leder, finde weiße Unterhemden und Bierbäuche sehr sexy und bin als sapiosexueller Mensch zugleich offen für alle Menschen. Sapiosexuelle Menschen kennen jetzt nicht alle, deswegen: Wir sind ungeachtet von Geschlecht und Orientierung an den Fähigkeiten unseres Gegenübers interessiert. Ich bin dabei weniger fixiert auf einen Fetisch sondern habe über die Zeit entdeckt, vor allem die Menschen attraktiv zu finden, die zu sich selbst stehen. Ob das nun Mann, Trans, Frau, in Leder, Latex, mit Peitsche oder ohne ist… zu sich selber stehen ist nicht immer einfach und manchmal auch leider gar nicht möglich. Das bleibt für uns alle ein Thema und ich schätze besonders solche Umgebungen, wo alle so sein können, wie sie es sich erträumen.
So hab ich auch begonnen, meine beiden Passionen – Fetisch und Musik – einander näher zu bringen. Zuerst nur als kleiner Act im Hinterzimmer einer Grazer Bar, bin ich jetzt der künstlerische Leiter von Fetish Baroque. In dieser Formation spielen wir Konzerte mit meist im Fetisch-Look nicht nur auf Fetish Events wie dem Darklands sondern auch auf klassischen Konzertbühnen im Rahmen von Musikfestivals wie dem Kölner Fest für Alte Musik oder der Styriarte Graz. Ich selber spiele als Solist auch oft am Classic Meets Fetish am Folsom Berlin.
Mein Bezug zum LMC und zum Hard On
Ich war zum ersten Mal im Hard-On, als Thorsten Buhl dort zum Mr. Fetish Austria gewählt worden ist und sich daraufhin bis zum Mr. Fetish Europe weiterentwickelt hat. Sein Auftreten und seine Entwicklung haben mir damals wie heute sehr imponiert. So habe ich den LMC, seine Mannschaft und das Lokal mit seiner Szene kennen und schätzen gelernt.
Vor einiger Zeit war ich dann selber eingeladen, beim Naked XXL im Hard-On eine kleine Performance zu machen. Für einen klassischen Musiker ist das natürlich trotz allem etwas sehr Ungewöhnliches. Ich hab es jedenfalls sehr genossen und für den Fall, dass ich nervös werde war mir klar: „Du musst dir nur vorstellen, dass alle im Publikum nackt sind“… das hat am Naked XXL tatsächlich ausgezeichnet geklappt 😉🤣
Plan und Mission
Ein guter Mr. Fetish Austria wirkt für mich in mehrere Richtungen.
1* gegenseitigen Respekt erhalten
In die eigene Szenen hinein wirken, damit wir weiter gut zusammenhalten uns gegenseitig respektieren und dabei bleiben können, wer wir sind oder werden wollen, wie wir uns das selber vorstellen.
2* inklusives Charity-Event
Hinaus in das tägliche Leben wirken. Wir hängen als Gemeinschaft davon ab, dass wir von unserer Gesellschaft als das wahrgenommen werden, was wir sind, nämlich diverse Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft, deren Teilnahme am Leben völlig selbstverständlich und gleichwertig stattfinden kann. Das ist nicht überall so, und es kann sich auch in jedem Land innerhalb einer einzigen Legislaturperiode wieder ändern. Events, wo sich Menschen treffen, die zu ihrem Fetisch stehen, zusammen mit Menschen, die davon noch nicht so viel gehört haben – also Events ohne strikten Fetisch-Code – tragen dazu bei, dass wir unsere Fetisch-Kulturen anderen präsentieren können. Es braucht dabei ein verbindendes Element, und meiner Erfahrung nach ist die Musik dazu besonders geeignet. Wenn es in meiner Macht steht, möchte ich also ein inklusives Charity-Event wie z.B. das Beyond Classic (das ist das Charity-Event des Darkland-Festivals in Antwerpen) in meiner Amtszeit nach Österreich holen.
3* Gebärdendolmetsch
Besonders am Herzen liegt mir auch die Gehörlosen-Community, zu der ich auch in Deutschland guten Kontakt habe, wo ich oft zur Wahl zum Mr. Deaf Bear und Mr. Deaf Fetish Germany eingeladen bin. Es würde mich freuen, diesen Burschen mehr Aufmerksamkeit zu vermitteln und deren Zugang zumindest zu ausgewählten Events auch in Österreich durch Gebärdendolmetscher zu erleichtern… für viele neue schöne Kontakte zwischen Hörenden und Gehörlosen.
4* Kontakte pflegen
Als Botschafter zu anderen Communities reisen: dadurch, dass ich in meinem Beruf viel unterwegs bin, kann ich meine sowieso schon geplanten Reisen gut nutzen, die vom Mr. Fetish Austria aufgebauten Kontakte zu den andere Communities zu erhalten und hoffentlich gleich ein paar neue zu knüpfen.
Georg Kroneis
Participant in the election for Mr. Fetish Austria 2022
***
Georg from Graz and his mission in a nutshell:
#electrotechnical_engineering #musician #former_escort #sunglasses #leather Mr. #Bear Austria 2015 #sapiosexual #fetish in classical #concert
Mission: inclusive #charity-event #sign-language interpretation cultivate and #expand_contacts #cohesion and mutual #respect
Motto: Better now than later, and basically yes instead of no.
***
I studied electrical engineering and music providing some escort services for a nice little while, now I’m mainly a freelance musician, performance artist and Feldenkrais teacher. I sometimes get cast for film productions and enjoy turning Rubik’s Cubes. In addition to German and English I like to have conversations in Austrian Sign Language (ÖGS), French and Italian.
After I was elected Mr. Bear Austria in 2015, I really started diving into the fetish scene meeting very nice people at great festivals along the way.
I myself love wearing leather, find white tank tops and beer bellies very sexy and, as a sapiosexual person, I am open to all people at the same time. If you didn’t know: Sapiosexuals are interested in the abilities of their counterpart regardless of gender and orientation. I am thus less fixated on a fetish but have discovered over time that I find people attractive who stand by themselves. Whether that is man, trans, woman, in leather, latex, with a whip or without… standing by oneself is not always easy and sometimes unfortunately not even possible. This remains an issue for all of us and I especially appreciate those environments where everyone can be the way they dream of being.
That’s also how I started to bring my two passions – fetish and music – closer together. At first only as a small act in the back room of a bar in Graz, I am now the artistic director of Fetish Baroque. In this formation we play concerts, mostly in the fetish look, not only at fetish events like Darklands but also on classical concert stages at music festivals like the Early Music Festival Cologne or the Styriarte Graz. I myself often perform as a soloist and together with others at Classic Meets Fetish at Folsom Berlin.
My connection to the LMC and Hard-On
I was at the Hard-On for the first time when Thorsten Buhl was elected Mr. Fetish Austria who then went on to become Mr. Fetish Europe. I was very impressed by his appearance and his development then and now. That’s how I got to know and appreciate the LMC, its team and the venue with its scene.
Later on I was invited to do a small performance at Naked XXL in Hard-On. For a classical musician, that is of course something very unusual. Anyway, I enjoyed it very much and in case I got nervous it was clear to me: “You just have to imagine that everyone in the audience is naked”… that actually worked out excellently at the Naked XXL 😉🤣
Plan and mission
For me, a good Mr. Fetish Austria works in several directions.
1* Foster mutual respect
To have an effect on our own scenes, so that we can continue to pack together well, respect each other and stay who we are, or want to become, however we imagine ourselves to be.
2* inclusive charity event
Effecting day to day life. As a community, we depend on being perceived by our general society for what we are: diverse people from all parts of society whose participation in life can take place without question and as equals. This is not the case everywhere, and it can change back again in every country within a single legislative period. Events where people who stand by their fetish meet with people who have not yet heard so much about it – in other words, events without a strict fetish code – help us to present our fetish cultures to others, to outsiders. Yet this needs a unifying element, and in my experience, music is particularly suitable for this. So if it is in my power, I would like to bring an inclusive charity event such as the Beyond Classic (which is the charity event of the Darkland Festival in Antwerp) to Austria.
3* Sign language interpreter
Especially close to my heart is the deaf community, to which I have good contact also in Germany, where I am often invited to experience the elections for Mr. Deaf Bear and Mr. Deaf Fetish Germany. I would be happy to give these guys a broader attention and to facilitate their access at least to selected events also in Austria by inviting sign language interpreters… for many new beautiful contacts between hearing and deaf people.
4* Maintaining contacts
Travelling as an ambassador to other communities: because I travel a lot in my job as a freelance musician, I can make good use of my already planned trips to maintain the contacts to other communities that Mr. Fetish Austria has established and hopefully contribute a few new ones at the same time.

🕺Contestant 2: Kilian from Vienna

Kilian aus Wien 

Alter: 25 Jahre 

Fetische: Leder,Punk,Rubber,Sportswear

Slogan:Stay strong and be who u want whenever u want!!!

 

Über mich:

 Ich bin gelernter Koch/Kellner und Liebe es meine Gäste zu verwöhnen sowohl mit Essen und Service. 

Ansonsten habe ich eine Große Leidenschaft für Musik die mir schon aus so mancher Verzwickten Lebenslage geholfen hat.

Ich liebe es durch unsere Community viel zu reisen und viele neue Freundschaften zu schließen und neue Erfahrungen zu machen.

 

Warum ich Mr.Fetish Austria werden will:

Ich bin noch relativ neu in der Fetisch Community aber in der Zeit wo ich Teil dieser großartigen Familie sein darf hab ich sehr viele gute Erfahrungen sammeln dürfen die mein bisheriges Leben verändert haben.

Ich komme aus einem kleinen Dorf in Salzburg wo Homosexualität nicht akzeptiert wird und ich weiss das es in vielen Orten in ganz Österreich so ist und ich möchte mich für jeden einsetzen das er so sein darf wie er will und wann er es will.

Daher möchte ich meine bisher gesammelten Erfahrungen mit vor allem der jungen Generation der LGBTIQ+Community teilen um somit mehr dazu zu bewegen zu sich selbst zu stehen .

Und ich möchte die LGBTIQ+ und Fetisch Community über uns aufklären da wie ich immer wieder am eigenen Leib erfahren muss sehr viel abscheu durch unverständnis besteht und das ist einfach falsch.

Darüber hinaus ist es mir ein großes Anliegen mich für Opfer von Vergewaltigung und Missbrauch einzusetzen da ich selbst eines dieser Opfer bin und ich jenen helfen will damit umzugehen und zeigen will das dass Leben auch danach weiter geht. 

 

Mein Bezug zum LMC und zum HARD ON:

Ich kam zum ersten mal vor 2 Jahren ins Hardon und durfte gleich Teil dieser Fantastischen Familie werden die mich von Anfang an herzlichst willkommen und mir geholfen hat bereits jetz International Fuß zu fassen.

 

 

Kilian from Vienna 

Age: 25 years 

Fetishes: Leather,Punk,Rubber,Sportswear

Slogan:Stay strong and be who u want whenever u want!!!

About me:

 I am a trained cook/waiter and love to spoil my guests with both food and service. 

Otherwise, I have a great passion for music that has already helped me from many a tricky life situation.

I love to travel a lot through our community and make a lot of new friends and new experiences.

I come from a small village in Salzburg where homosexuality is not accepted and I know that it is the case in many places throughout Austria and I would like to stand up for everyone that he can be as he wants and when he wants it.

And I want to educate the LGBTIQ+ and fetish community about us because as I have to experience again and again on my own body there is a lot of disgust due to incomprehension and that is simply wrong.

In addition, it is very important to me to stand up for victims of rape and abuse because I myself am one of these victims and I want to help them deal with it and show that life goes on afterwards. 

My reference to the LMC and the Hard on:

 I came to Hardon for the first time 2 years ago and was allowed to become part of this fantastic family that has welcomed me from the beginning and helped me to gain a foothold internationally.

 

 

#lmcvienna #wearefetish #itsgoodtobeback #togetheragain #gayfetish #gayaustria #gayvienna #ecmc #mrfetishaustria #mrleather #mrleatheraustria

X
X